#heypartner – Der Onlinekurs zum Unbewussten

 

Aktuelles Leuchtfeuer

  • Die Kultur der Leichtigkeit

    Die Kultur der Leichtigkeit


    Wie ein antikes Ideal Führungskräften helfen kann, das Potenzial der Firma zu beflügeln Ein Essay von Alexander Nchuchuma Riechers Die meisten Firmeninhaber und
 
 

Systemik der Seele

Die Seele ist das systemische Prinzip schlechthin – sie steht als lebendes Symbol für unsere innere Achse, an der entlang sich die bewussten Sphären mit den unbewussten Feldern verbinden und von der unserer Leben in seiner Gesamtheit gehalten und bewegt wird.

Die bewusste Verwendung des Seelenbegriffs im Beratungskontext ist daher eine Entscheidung zu Gunsten eines über das Materielle weit hinausreichenden Spektrums menschlichen Wirkens und Erlebens. Der Begriff „Seele“ ist ein Archetyp, der nicht auf den logischen Beweis abzielt, sondern auf den inneren Zusammenhang der Lebensbewegungen – sowohl in geistigen, körperlichen, emotionalen, sozialen als auch Jenseitsbezügen. All diese Bewegungen werden von der vitalen Kraft getragen, die im Flussbett der Seele verläuft und damit die zentrale Ressource eines Menschen ist.

Das Modell der Systemik der Seele ist damit eine über die engen Fachgrenzen hinausgehende konsequente Erweiterung des Forschungs- und Arbeitsrahmens in Bezug auf menschliches Potenzial. Die so ausgedehnte Interpretationsfolie wird dadurch selbst zur Ressource im Geist, die neue Bezüge im Denken und Wahrnehmen ermöglicht – ganz im Sinne einer interdisziplinären und integrativen Betrachtungsweise: anders fragen, neuartig betrachten, weiter verbinden.

 
  • Coaching an der Wurzel

    Wenn wir die Ursache einer inneren seelischen Blockade nachhaltig beseitigen wollen, erreichen wir dies nicht, wenn wir an der Korrektur ihrer Folgen arbeiten. „Es gibt keinen gefährlicheren Irrtum, als die […]